Akkreditierungen und Zulassungen

Akkreditierung

Die Fachkompetenz der JENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbH wurde durch die Akkreditierung gemäß DIN ISO 17025:2005 für den Bereich der Probennahme von Wasser, Boden und Bodenluft bestätigt. Diese Akkreditierung beinhaltet ein Management bezogen auf Qualität, das dieser internationalen Norm und der DIN EN ISO 9001:2000 entspricht. JENA-GEOS® ist berechtigt, das weltweit gültige ILAC-MRA-Zeichen zu führen.

 

Zulassung als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung und Untersuchung von Altlastenverdachtsflächen

Unser Mitarbeiter Herr R. Seifert ist von der IHK zu Gera als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Sachgebiet "Bewertung und Untersuchung von Altlastenverdachtsflächen" bestallt ( gerichtsrelevant )

Zulassung als Sachverständiger für Bodenkunde und Bodenschätzung

Herr Dipl.-Ing. agrar. Christoph Scheibert ist vom Freistaat Thüringen als Sachverständiger für das Fachgebiet Landwirtschaft, Bodenkunde und Bodenschätzung, öffentlich bestallt und vereidigt worden.

Sachkunde gemäß DGUV-Regel 101-004 (ehem. BGR 128) und Fachkunde gemäß TRGS 524

Herr Dipl.-Geol. und Bergbauingenieur Ronald Seifert und Herr Dipl.-Geol. Lars-H. Kassebaum verfügen über die Nachweise der Sachkunde entsprechend Nr. 5.2 und Anhang 6A der Regel für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in kontaminierten Bereichen gemäß DGUV-Regel 101-004.

Die nach der BG-Regel "Kontaminierte Bereiche - BGR 128, Anhang 6A bzw. 6B" erworbene Sachkunde für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in kontaminierten Bereichen erfüllt die Fachkundeanforderungen nach Anlage 2A bzw. 2B der TRGS 524 (Fußnote zu Abschnitt 3.1 Absatz 5 der TRGS 524).

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator nach Baustellenverordnung

Herr Dipl.-Geol. und Bergbauingenieur Ronald Seifert und Herr Dipl.-Geol. Lars-H. Kassebaum besitzen die Befähigung, die Tätigkeit als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren nach Baustellenverordnung (gemäß der EG-Richtlinie 92/57/EWG und RAB 30) ausüben zu können.