Environmental Due Diligence - Umweltrisikoprognose

Die Environmental Due Diligence (EDD) als Bestandteil der Unternehmens - Due Diligence wird meist im Rahmen von Mergers & Acquisitions und Immobilientransaktionen durchgeführt. Unser Know-how besteht im souveränen Umgang mit Subpositionen sowie der Hierarchisierung von Kriterien, die sich wertmindernd oder -erhöhend auswirken und zudem Verhandlungsspielräume schaffen.

Wir (er)kennen Ihre Risiken!

Kernstück der EDD ist die Analyse von umweltrelevanten Haftungsrisiken, mit denen Gewährleistungsansprüche für den Veräußerer abgewehrt oder Schwachstellen des Verkaufsobjektes für den Käufer Kaufpreismindernd gestaltet werden können. Als praktizierendes Ingenieurbüro führen wir die Monetarisierung der Risiken in Anlehnung an die DIN 276 mit realen Marktpreisen durch.
• Risikosteuerung und -minderung
• Einfluss auf Gewährleistung und Kaufpreis
• Monetarisierung mit realen Marktpreisen
• individuelle Auftragsgestaltung

Unsere Leistungen
• Gutachten zur Environmental Due Diligence
• Beratung zu Maßnahmen zur Risikosteuerung und Risikominimierung
• Bildung und Auflösung von Unternehmensrückstellungen
• Unbedenklichkeitsgutachten zum Altlastenverdacht
• Mitwirkung bei Compliance Audits
• komplette Umweltberatung für Unternehmen
• Schutz vor übermäßigen Forderungen
• Behördenmanagement und Moderation

Die JENA-GEOS® ist seit 25 Jahren Spezialist auf dem Gebiet der Analyse von Umweltrisiken und der Monetarisierung ökologischer Lasten und besitzt eigenes Know-how zu Fragen der Risikominimierung Ausgangspunkt war dabei zunächst die Untersuchung und Bewertung von über 2.000 Standorten im Zuge der Privatisierung ehemaliger volkseigener Betriebe in Ostdeutschland und Osteuropa. Die erworbenen Erfahrungen haben wir mit Forschungsaktivitäten, Softwareentwicklung und in Kooperation mit Partnern zu einem Know-how weiterentwickelt, das wir Investoren, Financiers und Behörden anbieten.
Weitere fachliche Aspekte der Wertermittlung, von Beweisaufnahmen für Gerichtsverfahren wie auch Erfahrungen im Projektmanagement oder bei der Planung und Auspreisung fließen heute in das Angebotsportfolio der Risikoanalyse und Monetarisierung ein.
Unsere Methode und Gebrauchsmuster ‚Kostenprognose behebungspflichtiger Lasten (KOBALT)’ und deren Fortführung in ‚MESOTES’ (griech. für Verhältnismäßigkeit) berücksichtigt das Grundprinzip der Verhältnismäßigkeit und führt zu einer realitätsnahen Präzisierung und Relativierung umweltbezogener Sanierungskosten. ► MESOTES www.optirisk.de


Dipl. Geol. Dr. Gerold Hesse
Bereichsleiter Umwelt

Telefon +49 3641 4535-20    hesse@jena-geos.de